Wissenswertes

aus der Medienwelt

Animationsarten und ihre Einsatzmöglichkeiten

Animationsarten und ihre Einsatzmöglichkeiten

Stop Motion

Der Stop Motion Film wird mit Hilfe einer Legetechnik produziert. Dazu werden die gewünschten Objekte & Protagonisten beispielsweise auf Papier gemalt und ausgeschnitten oder aus Knete erstellt. Das Objekt wird dabei für jedes Foto minimal bewegt, um anschließend beim Zusammenführen der Bilder den Anschein einer flüssigen Bewegung zu erzeugen. Jeder Frame wird einzeln fotografiert, was einen hohen Zeitauwand bedeutet. Allerdings kann sich das lohnen, wenn Sie Ihr Produkt mit einer Einzigartigkeit in eine surreale Welt integrieren wollen.

White Board

Wie der Name schon verrät findet die White Board Animation ihren Ursprung in der analogen Präsentationsmethode des White Boards. Diese Methode besitzt von Natur aus eine bildende Ästhetik und hilft somit vor allem sehr komplexe Thematiken und Ideen einfach und verständlich zu vermitteln. Durch den weißen Hintergrund gibt es keine Ablenkungen und der Betrachter kann sich ganz auf die dargestellte Information fokussieren.

2D Animation

Hiermit kann sowohl die traditionelle hand-gezeichnete Animation als auch die am Computer erstellte Vektor Animation gemeint sein. So oder so kreiert sie Bewegungen in einem 2-dimensionalen Raum. Die Objekte bewegen sich nach links, rechts, oben und unten. Sie kommen allerdings nicht auf den Zuschauer zu oder entfernen sich von diesem. Abgesehen davon sind die Möglichkeiten der Darstellungen nahezu unbegrenzt und haben daher ein großes Unterhaltungspotenzial. Sie schaffen es den Zuschauer auf emotionaler Ebene anzusprechen und eignen sich daher besonders gut für Facebook & Co.

3D Animation

Im Gegensatz zu 2D Animationen bewegt sich diese Art der Animation auf einer 3-dimensionalen Ebene und erzielt dadurch eine deutlich realitätsnähere Wirkung. Die Objekte erscheinen in echten Größenverhältnissen zueinander. Licht und Schatten werden berücksichtigt und auch die Textur kann originalgetreu dargestellt werden. Hieraus ergeben sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Der Katalog des schwedischen Möbelhauses IKEA besteht mittlerweile zu 75% aus 3D Designs. Auch in Kinofilmen ist diese Art der Animation sehr beliebt und findet ebenfalls in Werbespots Anwendung. Gerade für die Automobilbranche oder Medizintechnik kann ein 3D Rendering atemberauben realistisch wirken und einzigartige Einblicke in den Mechanismus des dargestellten Objektes liefern.

Weitere interessante Artikel

Ihre neue Videoagentur
19. Januar 2018
Will you marry me?
28. Dezember 2016
Bericht dmexco 2016
25. November 2016
Social ist King
04. Oktober 2016
 Wir lieben Sport!
26. August 2015
STOP WISHING, START DOING
04. Dezember 2014

Partner von Metropolregion Rheinneckar

Kontakt

entermedia GmbH
Steubenstr. 14
69121 Heidelberg

Telefon: 06221 67400-0
E-Mail: info@entermedia.de

Folgen Sie uns